show star norbert schramm eis kunst läufer

Biografie: Vom "Künstler auf dem Eis" zum Lebenskünstler
"Ohne Pflicht wird das Leben zur Kür"

Norbert Schramm Privat

Er ist Deutschlands prominentester und innovativster Eiskunstläufer der letzten 50 Jahre. In den frühen 80er Jahren war Schramm der Trendsetter der Eislaufszene und einer der bekanntesten deutschen Sportler überhaupt. Während dieser Zeit kannten 87 Prozent der Bundesbürger den damaligen Oberstdorfer. Der gebürtige Franke wurde zweimal Europameister und zweimal Vize-Weltmeister, mehrfacher Deutscher Meister im Eiskunstlaufen und erhielt neben vielen weiteren Auszeichnungen das "Silberne Lorbeerblatt" der Bundesrepublik Deutschland.

Erinnern sie sich an seine eng anliegenden feuerroten Anzüge?

Auf dem Eis wurde er für seine außergewöhnliche Choreografie, ausgefallene Pirouetten und kraftvolle, waghalsige Sprünge vom Publikum geliebt. Der Ästhet war musikalisch seiner Zeit immer ein Stück voraus. Zu seiner Spezialität gehörte bereits in den frühen Sportlerjahren seine hervorragende darstellerische Fähigkeit und sein instinktiver Sinn für Humor, welchen er bei jedem Auftritt voll entfaltete. In den Medien wurde er schnell als der "Künstler auf dem Eis" bekannt. Mit gleichem Titel erschien 1983 ein Buch über Norbert Schramm.

Nach der Olympia Saison 1984 unterschrieb er beim Deutschen Eistheater einen lukrativen Profi-Vertrag. Eine Ehre, die nur den spektakulärsten Eiskunstläufern vorbehalten ist. Im Folgejahr wechselte er als Star zur Eisrevue "Holiday on Ice", wo er mittlerweile elf Tourneejahre lang für die Headlines auf Plakaten sorgte und in über 2000 Vorstellungen die Zuschauer sportlich unterhalten konnte.

Der immer fröhlich lachende Sonnyboy

Bei verschiedensten Shows und Tourneen, sowie weiteren tausenden Schaulauf Veranstaltungen sammelte der strahlende Sonnyboy wichtige Lebenserfahrungen. Als Profi hatte er den letzten Schliff und ein noch stärkeres Selbstvertrauen für große Auftritte bekommen. Weltweit trat er live vor Millionen von Zuschauern auf. Der Publikumsliebling war durch Kreativität, ausdrucksstarke Gesten und eine spontane Interpretationsvielfältigkeit bekannt geworden. Journalisten gaben ihn wegen seiner charmanten Ausstrahlung und dem unterhaltsamen Charisma den Titel: "Weltbester Eis Entertainer". Sein langjähriger Ruhm begründete sich durch extrovertierte und humorvolle Auftritte. Dabei zeigte er oft eine bayerische Gaudi-Einlage als Schlittschuhfahrer in Lederhosen mit übergroßem Maßkrug, oder als Zugabe den legendären "Tango Franz".

Norbert Schramm, ist von seinen Anlagen und Interessen her als eine Art Multitalent anzusehen, das immer wieder neue und reizvolle Herausforderungen sucht. Bezeichnete er einst Werbegrafiker als seinen Berufswunsch, so studierte der Lebenskünstler quasi nebenbei von 1988 bis 1992 an der Universität Augsburg Betriebswirtschaftslehre (BWL) und später von 1996 - 1998 PR- und Öffentlichkeitsarbeit in Berlin. Von 1992 bis Ende 2001 war er hauptberuflich Immobilienmakler.

Von 2002 bis 2007 war Norbert Schramm künstlerischer Leiter der Eisshows im Europa-Park in Rust. Er produzierte Shows und Eisshows, führte Regie und entwickelte Choreografien für qualitativ hochwertige Bühnen- und TV-Events. 2006 beauftragte ihn RTL für die Live-Shows "Dancing on Ice" als Eislaufexperte und Chef-Trainer der Prominenten.

Von November 2009 bis Februar 2010 schnürte Norbert Schramm dann erneut selbst die Schlittschuhe. Mit "Moscow Circus on Ice" reiste er kreuz und quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und war wieder Stargast einer Eisshow auf Tournee. Im November 2010 lehrte er Oliver Pocher für dessen SAT.1 Comedyshow, die sch(m)erzhafte Kunst des Schlittschuhlaufens.

Im Winter 2014/15 führte er mit der Jubiläumsshow PLATINUM von Holiday on Ice als Moderator auf Kufen durchs Programm und feierte sein 30 jähriges Bühnenjubiläum als Eiskunstlauf-Profi. Zum Abschluss dieser erfolgreichen Tournee wurde Norbert Schramm zum Ehrenbotschafter von Holiday on Ice ernannt.

Gesichtslähmung
kein Schlaganfall oder andere Krankheit

Anfang 1997 bekam Norbert Schramm im Gesicht rechts ums Auge eine einseitige Gesichtslähmung. Im Frühjahr 2010 wiederholte sich das Gleiche auf der linken Gesichtshälfte. Er war weder krank, noch handelte es sich um einen Schlaganfall, oder eine andere virusbedingte Krankheit, wie mehrfach im Internet zu lesen ist. Er selbst führt es auf unnötigen Stress zurück. Mittlerweile hat er sich von beiden Gesichtslähmungen so gut wie vollständig erholt und versucht übermäßigen Stress zu vermeiden. Genauso belastend war für ihn die Scheidung von seiner ersten Ehefrau im April 2006 und die damit verbundene Trennung von seiner Tochter Bernadette. 2012 kam es nach nur 10 Monaten Ehe zur Scheidung mit seiner zweiten Ehefrau.

Norbert Schramm ging immer wieder den eigenen Weg

2007 nahm er sich für fast zwei Jahre eine Schaffenspause. In dieser Zeit bereiste er Südamerika und hielt sich lange Zeit in Quito, Ecuador und Buenos Aires, Argentinien auf. Im Sommer 2008 pilgerte er erstmals auf dem Jakobsweg von Pamplona nach Santiago de Compostela und weiter nach Muxia und Finisterre. Im Frühjahr 2009 kam dann eine weitere Herausforderung der sportlichen Art hinzu. Er lief seinen ersten Marathon. Im Herbst 2010 begab sich Norbert Schramm erneut im spanischen Norden auf Pilgerschaft. Diesmal pilgerte er von Irun aus, auf der Route des Camino del Norte an der Atlantik Küste entlang, bis nach Santiago de Compostela. 2012 brach er seine dritte Pilgerreise auf der Via de la Plata im Süden Spaniens wegen Fußproblemen ab.

Kunst spielte in seinem Leben schon immer
eine große Rolle

Norbert Schramm lebte und arbeitete zwischen 2011 und 2013 im Großraum New York, USA als Fotograf. Mit dem Umzug nach New York City beschäftigte er sich beruflich mit Fotografie (www.foto-schramm.com) und legte seinen künstlerischen Schwerpunkt auch auf Film-Kunst.

2012 führte er neben dem Bürgermeister von New York, Michael R. Bloomberg, die traditionelle Steubenparade zur deutsch-amerikanischen Freundschaft auf der Fifth Avenue als "Grand Marshal" an.

Er ist nach wie vor viel unterwegs und referiert in Vorträgen und gibt 1:1 Coachings zu dem Thema "My Way - Der eigene Weg zur Spitzenleistung".

Seit Oktober 2013 lebt Norbert Schramm wieder in Deutschland und arbeitete als Repräsentant und Kontakter bei der Sabine Kühlwetter Meiers GmbH, Agentur für Werbung und Design in Koblenz. 2014 bis Ende 2015 arbeitete er zuerst als Kreativ-Berater, später als Key Account Manager, verantwortlich für Österreich und die Schweiz bei der abalight GmbH, Billerbeck, professionelle LED Beleuchtungssysteme.

 

wiki Seiten im Internet über Norbert Schramm

Wikipedia - deutsch
Wikipedia - english
Wikipedia - francais
Ask.com/wiki - english
Sports-Reference/Olympic Sports - Olympische Spiele - alle Infos zu den Teilnehmern