show star norbert schramm eis kunst läufer

Fotografie und Kunst
Der "ohne Eis" Künstler Norbert Schramm

Norbert Schramm Fotograf Norbert Schramm lebt heute in New York

Er ist auch ohne Eis ein Künstler. Seinen künstlerischen Schwerpunkt legte der während seiner Schaffenszeit als in New York lebender Fotokünstler (www.norbert-schramm.com) in erster Linie auf Action & People Fotografie ebenso wie auf Fotos aus dem Sport (www.foto-schramm.com).

Durch seine langjährigen Erfahrungen im Showbusiness geprägt, entwickelte der Künstler Schramm zunächst eigene Showkonzepte, Choreografien und führte Regie für qualitativ hochwertige Bühnen- und TV-Events. Für den Europapark entwarf er als künstlerischer Leiter der Eisshow (2002-2007) auch die Kostüme und Bühnenbilder. Seit 1984 produziert er immer wieder auf Anfrage Shows und Eisshows (www.schramm-eisshow.de).

Tod eines Headhunters

Werbung, Grafik und Design:
Geschäftsführer einer Werbeagentur

Schon als Jugendlicher wollte er den kreativen Beruf eines Künstlers in Verbindung mit Werbung, Grafik und Design ausüben. Auf seinem ersten Mac begann er 1994 die Layouts der Jahres-Broschüren des "Eagles Charity Golf Club" zu gestalten, sowie Logos, Plakate und Programmhefte für Eislauf-Veranstaltungen zu entwerfen. 2000 war er Geschäftsführer einer Kölner Werbeagentur.

Für den Kriminalroman "Tod eines Headhunters" von Dr. Simone Klein entwickelte und gestaltete er 2012 das Buch-Cover und das Layout.

Schwarz/Weiß-Bilder in eigener Dunkelkammer im Haus

Bereits mit 16 Jahren setzte er sich intensiv mit Fotografie und Kunst auseinander. Er belegte an seiner Schule in Oberstdorf einen Grundkurs für Fotografie. Kurz darauf bekam er seine erste Spiegelreflexkamera. Von der Kunst des Fotografierens war er so begeistert, dass er sich ein paar Jahre später eine eigene Dunkelkammer im Haus installierte. Er entwickelte und vergrößerte vor allem Schwarz/Weiß-Bilder. Seine Kameraausrüstung war auf den vielen Reisen rund um die Welt immer Bestandteil seines Reisegepäcks. Heute fotografiert und filmt er nur noch digital.

Norbert Schramm arbeitete in den 90er Jahren für die Münchner Fotoagentur "Pressefoto Hans Rauchensteiner" (Augenklick-Bilddatenbank GmbH). In dieser Zeit lernte er von dem wohl besten und erfahrensten deutschen Sportfotografen Hans Rauchensteiner (Canon Education Technical) sehr viel über Sport- und Porträt Fotografie. Auch heute noch tauschen sie sich regelmäßig über Trends und Technik in der Fotografie aus.

<<< nach oben zum anfang